Geschichte der Gruppe

Geschichte der Gruppe

Die Geschichte der LAMA ENERGY GROUP begann im Jahr 1991, als deren Gründer und Mehrheitseigentümer Petr Lamich mit Produkten in der Energetik-Branche zu handeln begann. Von Beginn an konzentrierte sich der Unternehmer auf die mitteleuropäische Region und legte seinen Schwerpunkt auf den Handel mit schwerem Heizöl aus. Mit dem Wachstum des Unternehmens verbreitete sich auch dessen guter Name und die Geschäftstätigkeit umfasste neu den Handel mit Erdöl, Erdöl-Derivaten, Kohle, Kohle-Derivaten, Erdgas, Alteisen und Immobilien.

Im Jahr 2002 stieg Petr Lamich als Eigentümer in die Handelsgesellschaft LAMA GAS & OIL ein (ehemalige Česká naftařská společnost), die sich auf Beratungstätigkeit im Bereich der Erdöl- und Gasförderung spezialisierte. Dadurch konnte die Handelsgesellschaft in das eigene Auffinden von Lagerstätten, die Entnahme von Probebohrungen und die Förderung von Erdöl und Erdgas auf dem Gebiet der Tschechischen Republik investieren.  LAMA GAS & OIL ist das einzige Unternehmen, dem es ohne eigene Vorgeschichte der Förderung vor dem Jahr 1989 gelang, neue Erdöl- und Erdgas-Lagerstätten zu entdecken und die kommerzielle Förderung aufzunehmen.

Im Zuge der Liberalisierung des tschechischen Strom- und Gasmarktes gründete Petr Lamich mit seinen Geschäftspartnern die Handelsgesellschaft LAMA ENERGY (früher LAMA INVESTMENTS), die ursprünglich auf den Handel mit Gas für Großabnehmer spezialisiert war. Mit der Zeit wurden große Industrieunternehmen und Wärmekraftwerke in der Tschechischen Republik zu Kunden von LAMA ENERGY. Seit dem Jahr 2010, als der Handel mit Gas auch für Haushalte liberalisiert wurde, begann das Unternehmen, Gas unter der Marke levnyplyn.cz zu wesentlich günstigeren Preisen zu vertreiben, als die ursprünglichen Monopol-Lieferanten. Seit 2011 zählt auch die Versorgung mit Strom zum Portfolio des Unternehmens.

Die knapp zwei Jahrzehnte zielstrebiger Arbeit des Gründers der LAMA Gruppe wurden im Jahr 2011 mit deren Umwandlung in eine neue Holding-Struktur belohnt. Im Rahmen dieser Umwandlung kam es zur Verschiebung einzelner Eigentumsanteile in die Muttergesellschaft LAMA ENERGY GROUP, die für die Koordination der einzelnen Aktivitäten und die strategische Entwicklung der Gruppe verantwortlich ist.

Im Jahr 2013 wurde die Aktiengesellschaft Teplárna Otrokovice, a.s. zum Bestandteil des Holdings. Damit wurde aus der LAMA ENERGY GROUP, einem reinen Lieferanten, auch ein Energieproduzent. Das Wärmekraftwerk versorgt die Stadt Otrokovice und große Unternehmen in der benachbarten Industriezone mit Strom.

Im Laufe des Jahres 2013 wurden auch Aktivitäten der Handelsgesellschaft Petrolama Energy Canada Inc. weiterentwickelt, die gemeinsam mit erfahrenen kanadischen Experten und Händlern mit Erdöl-Produkten im Jahr 2011 gegründet wurde (Bestandteil der offiziellen Holding-Struktur wurde sie im Laufe des Jahres 2013).

Petrolama hat neben dem Handel mit Erdöl-Produkten und dem Betreiben einer eigenen Flotte von Zisternen-Waggons für den Bahntransport, im September 2013 den Betrieb eines Terminals für die Aufbereitung und Verbesserung der Eigenschaften von Roherdöl im Bezirk Alida (Provinz Saskatchewan) aufgenommen. Dieses ist an die Pipeline Enbridge-Saskatchewan angeschlossen.

Eine weitere kanadische Aktivität ist die Vorbereitung der Erdölförderung im neu erschlossenen Fundort in der Provinz Alberta mit einer Förderkapazität von bis zu 300 Mio. Barrels, welche in der Kompetenz der Handelsgesellschaft Petrolama Namur Oil Sands Exploration Inc liegt.

Im vierten Quartal des Jahres 2013 brachte die Gruppe die Handelsmarke LAMA MOBILE auf den Markt. Hinter dieser verbirgt sich ein vollwertiger Virtueller Betreiber, der alle Dientleistungen für den Kunden selbst erbringt. Die Pfeiler, auf denen der Betreiber gründet, sind Verständlichkeit, Fairness und Transparenz. LAMA MOBILE ist stark auf die Kunden und ihre Bedürfnisse ausgerichtet  und bietet über mehrere Verkaufskanäle unterschiedliche Tarife an.

Seit April 2015 ist LAMA ENERGY GROUP, der größte tschechische SAT-TV-Betreiber DIGI CZ, Bestandteil der Holding. Dieser erbringt seine Leistungen auf dem gesamten Gebiet der Tschechischen Republik und bietet seinen Kunden als der bislang einzige in der Tschechischen Republik außer SAT-TV auch das Internet-TV DIGI2GO an.

Der Unternehmenssitz der LAMA ENERGY GROUP ist in Hradec nad Moravicí, in einem modernen Verwaltungsgebäude. Weitere Büros betreibt die Gruppe in Prag und in Bratislava. Auf dem tschechischen Markt nimmt die LAMA ENERGY GROUP den ersten Platz im Bereich des Handels mit schweren Heizölen und den zweiten Platz im Bereich der Erdöl- und Gasförderung ein. Die Gruppe prüft auch außerhalb des heimischen Marktes die unternehmerischen Möglichkeiten in den Bereichen Energetik und Förderung.